Pfarre Herz Jesu Pfarre Herz Jesu
Sakramente und Lebenswenden




  Taufe:
Zuständig für die Erstellung eines Taufprotokolles ist die Pfarre, in der das Kind und dessen Eltern/ der sorgeberechtigte Elternteil seinen Hauptwohnsitz haben! Sollten Sie Ihr Kind in einer anderen Pfarre taufen lassen wollen, so erhalten Sie von uns eine Tauferlaubnis.
Tauftermine sind: Samstag 11.00 Uhr, Samstagnachmittag, Sonntag in der Hl. Messe um 9.30 Uhr oder Sonntag im Anschluss an diese Messe.

Benötigte Dokumente:
Täufling: Geburtsurkunde, Meldezettel, evt. Vaterschaftsanerkennung
Eltern: Geburtsurkunde, Meldezettel, Taufschein, evt. Urkunde der zivilen und kirchlichen Eheschließung
Paten: nicht unbedingt notwendig, aber sinnvoll. Sollten Sie einen Paten wünschen, bedenken Sie, dass dieser katholisch, in kirchlich geordneten Verhältnissen lebend und gefirmt ist.Sollte die gewünschte Person evangelisch sein, kann sie Taufzeuge werden, benötigt wird dann noch ein katholischer Pate (s. o.)
Taufzeuge: getaufter Christ, nicht ausgetreten!
keine Gebühren


Kinder in der zweiten Klasse Volksschule können zur Erstkommunion angemeldet werden.
Die in der Pfarre wohnhaften Kinder werden im September persönlich zur Anmeldung in der Pfarrkanzlei eingeladen.
Anmeldeschluss: Anfang Oktober.
Beginn des Unterrichts: Oktober, 14-tägig

Benötigte Dokumente:
Taufschein des Kindes

zum Download:
Terminplan
Anmeldeformular


Zuständig für die Anmeldung ist das Wohnpfarramt.Sollte Ihr Kind in einer anderen Pfarre gefirmt werden, so erhalten Sie von uns eine formlose Entlassung in diese Pfarre.

Benötigte Dokumente:
Geburtsurkunde und Taufschein
Ein Firmpate ist nicht notwendig. Sollte der Firmkandidat einen Paten haben wollen, beachten Sie bitte, dass dieser katholisch und gefirmt sein sollte.


Zuständig für die Erstellung des Trauungsprotokolles ist die Pfarre, in der Braut oder/und Bräutigam ihren Hauptwohnsitz haben!Sollten Sie in einer anderen als in unserer Kirche heiraten, so erstellen wir das Trauungsprotokoll und erteilen eine Trauungserlaubnis für die Trauungspfarre.Bitte kommen Sie frühzeitig zur Anmeldung (mind. ½ Jahr vorher), damit alle erforderlichen Dokumente zeitgerecht eingeholt werden können.

Benötigte Dokumente:Geburtsurkunden, Meldezettel, Taufscheine, bzw. Taufergänzungen (wenn einer der Partner nicht hier getauft wurde). Weiterhin benötigen wir sämtliche Dokumente über Vorehen, egal ob zivil oder kirchlich, über evt. Austritte aus der katholischen Kirche, Konversionen, Wiederaufnahmen.
Gebühren: 30,00 € (15,00 € Priesteranteil, 7,50 € Wohnpfarre, 7,50 € Trauungspfarre)


Die Bestattung Wien wird mit Ihnen alle Fragen rund um das Begräbnis Ihres Familienangehörigen klären.Es wäre wünschenswert, vor dem Tag des Begräbnisses mit einem Seelsorger zu sprechen. P. Josef steht gerne zur Verfügung.


  Konversion:
(Aufnahme in die kath. Kirche)
Wenn Sie in einem anderen christlichen Bekenntnis getauft wurden und nun in die katholische Kirche eintreten möchten, können Sie sich an Ihre Wohnpfarre oder an eine andere katholische Pfarre wenden.

Benötigte Dokumente:Identitätsnachweis, Geburtsurkunde, Meldezettel, Taufschein, Nachweis über den Kirchenaustritt, Angaben über den Familienstand (durch Nachweise belegt).


  Reversion:
(Wiederaufnahme in die katholische Kirche):
Sollten Sie katholisch getauft und dann ausgetreten sein und nun wieder in die katholische Kirche eintreten wollen, können Sie in jedem katholischen Pfarramt um die Wiederaufnahme ansuchen.

Benötigte Dokumente: Identitätsnachweis, Geburtsurkunde, Meldezettel, Taufschein, Nachweis über den Kirchenaustritt, Angaben über den Familienstand (durch Nachweise belegt).


  Während der Kanzleistunden sind Sie herzlich Willkommen Ihre Wünsche und Anliegen vorzubringen. Sollten Sie außerhalb dieser Zeit ein Gespräch mit dem Pfarrer P. Josef wünschen, rufen Sie bitte unter der Tel. Nr. 259 12 00 an.